So erreichen Sie uns:
TELEFON: 04101 / 45979
Vorderegger-Aufbauseminar Traditionelles Bogenschießen am 29./30.9.2018 ein voller Erfolg
22.Okt.2018 Ingo Riecken

Am 29. und 30.09.2018 fand das Aufbauseminar Traditionelles Bogenschießen mit den mehrfachen Welt- und Europameistern Dr. Dietmar und Karin Vorderegger aus Österreich in der Anlage des Halstenbeker Schützenvereins und im Parcours der Idstedter Bogensportler bei Schleswig statt. Die Teilnehmer waren begeistert.

Teilnehmer mit Organisator (4. von rechts) und dem Ehepaar Vorderegger (2. und 3. von rechts) 

Traditionelles Bogenschießen ohne Zieleinrichtungen ist die ursprünglichste Form des Bogenschießens. Als die Menschen vor Tausenden von Jahren überall auf der Welt das Bogenschießen entdeckten, war eines für alle gleich: Sie schossen den Pfeil intuitiv auf ihr Ziel, hatten dabei beide Augen geöffnet, um dreidimensional sehen zu können und so die natürlichen Gegebenheiten der Landschaft und optische Täuschungen zu berücksichtigen und… trafen - ganz ohne weitere Hilfsmittel.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Karin und Dr. Dietmar Vorderegger 

Dietmar und Karin Vorderegger sind langjährige Meister dieses traditionellen Bogenschießens und gehören zu den besten Trainern Europas. Auf unsere Einladung waren sie sofort bereit, zu uns in den hohen Norden zu kommen. Am 29. und 30. September war es dann soweit: 15 Schützen des Halstenbeker Schützenvereins, des Sport und Spiel Waldenau und der Idstedter Bogensportler bekamen die Chance, von den Besten zu lernen.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Theorie muss auch sein 

Am Samstag stand Technik-Training in der Schützenhall Halstenbek auf dem Programm. Zunächst wurde der theoretische Ablauf besprochen, wobei unsere Konzentration dankenswerter Weise durch Kaffee und Snacks der Restauration im Schützenhaus hochgehalten wurde.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Gemeinsame Aufwärmgymnastik 

Dann, nach einem Aufwärmen durch Bogengymnastik, folgte die Praxis in der Schießhalle.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Erste Analyse der Fähigkeiten der Teilnehmer 

Alle Schützen mussten den Stand ihrer Fähigkeiten demonstrieren und Dietmar und Karin beobachteten mit Argusaugen, ob und was falsch gemacht wurde.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Wie kontrolliere ich den Stand zum Ziel? 

Dabei nahm die Ausrichtung zum Ziel einen wichtigen Platz ein. Wer nicht gerade zum Ziel steht, gerät leicht in Gefahr, am gewünschten Punkt vorbeizuschießen.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Partnerübungen zur Kontrolle der Schießtechnik   

Der Unterricht war sehr lebendig. Neben der Beschäftigung mit jedem einzelnen Schützen wurden auch mehrere Partnerübungen durchgeführt. Denn wer Verbesserungspotentiale bei einem anderen Schützen sieht, hilft nicht nur diesem, sondern auch gleichzeitig seinem eigenen Verständnis für die perfekte Schusstechnik.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Die Partnerübungen wurden von Didi und Karin begleitet   

Allerdings befanden sich auch diese kleinen Zweiergruppen stets und ständig unter der wachsamen Aufsicht von Karin und Dietmar Vorderegger.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Verdiente Mittagspause   

So viel konzentriertes Training machte natürlich hungrig. Darauf waren Angela Steffen und ihr Team in der Restauration prima vorbereitet.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Videoanalyse der einzelnen Schützen   

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es tiefer in die Details. Von jedem Schützen wurden Videos gedreht, anschließend in Zeitlupe vorgespielt und sachkundig analysiert und kommentiert.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Umsetzen des Analyseergebnisses mit Erklärungen 

Jede kleinste Unkorrektheit in einem Bewegungsablauf wurde persönlich besprochen und verbessert.

Als der Abend des ersten Lehrgangstages zuende ging, schwirrte so manchem der Kopf und er hatte auf dem Weg nach Hause eine Menge, über das es sich nachzudenken lohnte.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Erste Instruktionen im Parcours 

Am Sonntag wurde es dann ernst, denn wir trafen uns auf dem Parcours der Idstedter Bogensportler bei Schleswig wieder und waren vollmotiviert, die neu erworbenen theoretischen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Erneute Partnerübungen beim sogenannten Einschießen   

Als Erstes stand der persönliche Schießbereich im Vordergrund. Damit bezeichnet man die Distanz, die ein Pfeil ohne Ballistik, also den Verlust an Höhe durch die Erdanziehungskraft, geradeaus fliegt. Dieser persönliche Schießbereich hängt von der Stärke des Bogens, dem Gewicht des Pfeils und der Technik des Bogenschützens ab.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Diese Zielscheibe hat eine Entfernung von 50 m  

Ist das Ziel weiter entfernt und somit außerhalb des persönlichen Schießbereichs, muss der Schütze den Bogen in einem Winkel nach oben halten und benötigt Methoden, um die Flugbahn dieser größeren Entfernung anzupassen.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Das erste 3D-Ziel auf 25 m: eine schöne Hirschgruppe  

Nun galt es, am Tag zuvor Erlerntes in die Praxis zu übertragen.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Ein liegender Hirsch, bergab und auf großer Distanz  

Ein Parcours ist ein Weg durch ein natürliches Gelände, auf dem an 28 Stationen Tierattrappen aufgestellt sind.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Hinten links befindet sich ein Wildschwein in einer Senke  

Diese sind auf Hügeln oder in Senken zu finden, teilweise durch Bewuchs verdeckt, unterschiedlich groß und stehen in unbekannten und unterschiedlichen Entfernungen.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Mittagspause auf einer Lichtung im Parcours  

Auch wenn wir als Norddeutsche bekanntlich jedem Wetter trotzen, waren wir doch froh, dass sich meistens die Sonne blicken ließ. Sieben Stunden wurde geschossen, geübt und gelernt.

Lernen von den Welt- und Europameistern Vorderegger

Erschöpft und um einige Erkenntnisse reicher   

Am Ende wurde im abschließenden Gespräch deutlich, dass jeder etwas für sich mitgenommen hat, auch wenn so manchem klar wurde, dass der Weg zum selbst gesetzten Ziel noch etwas länger sein wird.

Wir als Veranstalter des Seminars waren mit dem Ablauf sehr zufrieden und bedanken uns bei allen, den Schützen und unseren Vereinen, die uns durch Spenden und Einnahmenverzicht unterstützt haben.

Auf dass es jetzt noch besser geht – alle ins Kill

Ingo Riecken
Übungsleiter Traditionelles Bogenschießen

 

Trainingszeiten Bogensport

Trainingsort: Am Schützenplatz 24, 25469 Halstenbek

Wochentag 
    Uhrzeit     Trainingsart      
Dienstag     16.30 - 18.30 Uhr     Jugendtraining     findet in den Sommer- und Winterferien nicht statt!
Dienstag     18.30 - 20.30 Uhr     Erwachsenentraining      
Freitag     18.00 - 20.00 Uhr     freies Training      
Sonntag     13.00 - 15.00 Uhr     freies Training      

Für die Monate Januar, Februar, Mai, Juli, Oktober und Dezember 2018 gilt: Am jeweils 1. Sonntag in diesen Monaten ab 15.00 Uhr findet ein Schnuppertrainung für Interessierte statt. Erwachsene zahlen 5,- € und Jugendliche 2,50 € pro Person direkt vor Ort für die Teilnahme.

Achtung: Die Teilnahmemöglichkeit am Schnuppertraining setzt die Bestätigung des Vereins voraus. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, denn unsere Schnuppertrainings sind bisweilen sehr schnell ausgebucht.

Bitte melden Sie sich für das Schnuppertraining an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Logo der Bogensportgemeinschaft

Öffnungszeiten | Schiessbetrieb

Montag 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Mittwoch 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Sonntag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen