So erreichen Sie uns:
TELEFON: 04101 / 45979
Bogenjugend und erwachsene Bogenschützen waren am 23. Juni 2018 gemeinsam im Parcours
23.Jun.2018 Elke Riecken

Es war Samstag, der 23. Juni 2018. Die kleinen und großen Bogenschützen trafen sich um 9.45 Uhr am Schützenhaus in Halstenbek. Die Aufregung war groß, denn für einige kleinen Bogenschützen war es der erste Parcoursgang überhaupt. Schnell wurden die noch benötigten Bögen und Pfeile ausgegeben und die Fahrgemeinschaften gebildet. Auf ging es nach Klein Bennebek.

Solch eine gemeinsame Aktivität muss mit einem Gruppenbild festgehalten werden. Viele Mitglieder präsentieren sich in der neuen Kleidung unserer Bogensportgemeinschaft. 

In Klein Bennebek angekommen wurden Gruppen mit vier Bogenschützen gebildet. Immer zwei Erwachsene und zwei Jugendliche zusammen. Nach der Begrüßung durch einen Klein Bennebeker Bogenschützen wurden die Gruppen im Parcours verteilt. Die neue Erfahrung eines gemeinsamen Parcoursgangs konnte beginnen. 

Durch eine clevere Verteilung der Gruppen wurde erreicht, dass alle Bogenschützen möglichst gleichzeitig die gesamte Runde beenden würden.

Das fliegende Ziel

Es gab ein hochfliegendes Ziel. Zum Pfeileziehen wurde es mit einem Seil heruntergelassen

Eine andere Gruppe startete am Tiger.

Paul erlegt den Tiger

Paul bewies als Erster sein Können 

Wir trafen dort auch auf nicht bei uns beheimatete Ziele.

Paul erlegt den Tiger

Eine große Schlange im Baum 

Und auch eine große Spinne zum Gruseln.

Eine große Spinne

Die große Spinne wurde von einem Gespenst beschützt – ohne Erfolg! 

Die jungen Bogenschützen konnten ihre Fähigkeiten mehrfach unter Beweis stellen. So manches Mal haben sie den Erwachsenen gezeigt, wie es geht.

Ein stolzer junger Bogenschütze

Kjell freute sich über seinen Treffen ins Herzkill 

Die Entfernungen für die jungen Bogenschützen wurden alters- und leistungsgerecht angepasst.

Übungsleiterin gibt sich geschlagen

Hier musste sich selbst die Übungsleiterin einmal geschlagen geben 

Während des Schießens waren die Anderen in der Gruppe ganz ruhig und beobachteten aufmerksam den sich gerade aufs Zielen konzentrierenden Bogenschützen.

Lernen durch Beobachten

Wie löst der Kollege die Aufgabe? 

Auch Luca hatte eine Menge Spaß - nicht nur beim präzisen Schießen, sondern auch beim Herzen mit einem Hirsch.

Luca hat Spaß

Ein liebevoller Umgang mit den 3D-Zielen 

Die Ziele waren vom Gastgeberverein mit viel Einfallsreichtum und Liebe zum Detail arrangiert und aufgestellt.

Viel Einfallsreichtum

Hier war mit gesammeltem Holz aus dem Wald ein Rahmen gebaut worden 

Für die erwachsenen Bogenschützen gab es zudem besondere Herausforderungen wie einen Hochstand, von dem aus auf verschiedene Ziele geschossen werden musste.

Ein Hochstand als besondere Herausforderung

Auf dem Hochstand waren ungewöhnliche Verrenkungen für die Erwachsenen nötig 

Nach drei Stunden trafen alle Gruppen nach und nach wieder am Einschießplatz ein. Dort wartete ein Picknick mit Frikadellen, Würstchen und selbstgebackenem Kuchen auf uns.

Ein Picknick zur Stärkung

Nach so viel Arbeit und Konzentration tat diese Stärkung richtig gut 

Natürlich wurden beim Essen auch die vielfältigen Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht. Ohne spannendes Fachsimpeln geht es selten.

Erfahrungsaustausch

Wie immer waren Ausruhen, Erfahrungsaustausch und Ergebnisvergleich ein wichtiger Teil des gemeinsamen Parcoursgangs. 

Und von den Erfahrungen der Bogenschützen vor Ort, die den Parcours und die Gegebenheiten aus dem Effeff kannten, haben wir auch sehr gern profitiert.

Erfahrungsaustausch mit den Bogenschützen aus Klein-Bennebek

Auch der Austausch mit den Bogenschützen der Gastgeber hat viel Spaß gemacht. 

Nach dem alle Teilnehmer gesättigt waren, traten wir den Heimweg an und trafen rechtzeitig zum Fußballspiel Deutschland : Schweden im Rahmen der Fußball-WM wieder zu Hause ein.

Ein schöner Tag mit passendem Wetter im Parcours neigte sich dem Ende zu. Wir Erwachsenen haben die Erkenntnis gewonnen, dass es nicht leicht ist, das übliche hohe Konzentrationsniveau zu halten, wenn wir zusammen mit Kindern im Parcours unterwegs sind. Aber eine Wiederholung eines gemeinsamen Parcoursganges für 2019 wurde bereits vereinbart.

Mit den besten Grüßen aus der Bogensportgemeinschaft – Elke Riecken 

 

Trainingszeiten Bogensport

Trainingsort: Am Schützenplatz 24, 25469 Halstenbek

Wochentag 
    Uhrzeit     Trainingsart      
Dienstag     16.30 - 18.30 Uhr     Jugendtraining     findet in den Sommer- und Winterferien nicht statt!
Dienstag     18.30 - 20.30 Uhr     Erwachsenentraining      
Freitag     18.00 - 20.00 Uhr     freies Training      
Sonntag     13.00 - 15.00 Uhr     freies Training      

Für die Monate Januar, Februar, Mai, Juli, Oktober und Dezember 2018 gilt: Am jeweils 1. Sonntag in diesen Monaten ab 15.00 Uhr findet ein Schnuppertrainung für Interessierte statt. Erwachsene zahlen 5,- € und Jugendliche 2,50 € pro Person direkt vor Ort für die Teilnahme.

Achtung: Die Teilnahmemöglichkeit am Schnuppertraining setzt die Bestätigung des Vereins voraus. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, denn unsere Schnuppertrainings sind bisweilen sehr schnell ausgebucht.

Bitte melden Sie sich für das Schnuppertraining an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Logo der Bogensportgemeinschaft

Öffnungszeiten | Schiessbetrieb

Montag 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Mittwoch 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Sonntag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen