So erreichen Sie uns:
TELEFON: 04101 / 45979
Vereinsmeisterschaft der Bogensportgemeinschaft am 5. November 2017
12.Nov.2017 Elke Riecken

Die Vereinsmeisterschaft des Bogensports 2017 war außerordentlich gut besucht und ein Highlight in diesem an bogensportlichen Veranstaltungen reichen Jahr. Wettbewerb, Drama, Durchhaltevermögen, Können und eine Prise Glück - diese VM verlangte den Teilnehmern eine Menge ab. Aber sie wurden belohnt.

Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft

Am Sonntag, dem 5. November, trafen wir uns zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft des Bogensports in der Halle. Erstmals nahmen auch die Schüler und Jugendlichen daran teil und machten mit neun Teilnehmern sogar die größere Anzahl aus. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Altersklassen mussten sieben Scheiben aufgestellt werden. Der gesamte Platz in der Schießhalle wurde genutzt.

Scheiben mit unterschiedlichen Auflagen je nach Alters- bzw. Bogenklasse

Scheiben mit unterschiedlichen Auflagen je nach Alters- bzw. Bogenklasse

Bei einem Hallenturnier werden zweimal zehn Passen je drei Pfeilen geschossen. Da aus Platzgründen immer nur zwei Schützen gleichzeitig auf eine Scheibe schießen können, aber auf einer Scheibe Raum für vier Auflagen ist, werden die Bogenschützen in die vier Gruppen A, B, C und D eingeteilt.

Die Gruppen A/B schießen

Die Gruppen A/B schießen 

Zuerst schießen die Gruppen A/B. Nach Ablauf der Schießzeit von zwei Minuten für drei Pfeile sind die Gruppen C/D an der Reihe. Sie haben nach Ansage zehn Sekunden Zeit, sich über der Linie aufzustellen und ihre Position einzunehmen, und dann auch zwei Minuten Zeit für ihre drei Pfeile.

Die Gruppen C/D schießen

Die Gruppen C/D schießen

Es herrschte Ruhe und höchste Konzentration. Nachdem jeder Bogenschütze seine drei Pfeile geschossen hatte, gingen alle Schützen, wie bei diesem Sport üblich, gemeinsam zum Auszählen der Punkte und zum Pfeileziehen an die Scheiben. 

Neugierig darauf, wie gut die Treffer dieser Passe waren

Neugierig darauf, wie gut die Treffer dieser Passe waren

Für jede Scheibe war ein Schreiber eingeteilt, der die laut und deutlich angesagten Treffer in spezielle Wertungsbögen eintrug und aufsummierte. Manchmal war nicht ganz eindeutig zu ersehen, ob ein Pfeil noch den nächsthöheren Ring angeritzt hatte oder nicht. Dann sorgte der Schiedsrichter für die Entscheidung.

Ringzahl ansagen - manchmal mit Diskussionen -, aufschreiben, aufaddieren und Pfeile ziehen

Ringzahl ansagen - manchmal mit Diskussionen -, aufschreiben, aufaddieren und Pfeile ziehen

Nach zehn Passen gab es eine Pause für die Schützen, um Konzentration und Kraft wieder aufzutanken. Elke gab währenddessen die Zwischenergebnisse in ihren Laptop ein und verteilte die neuen Wertungsbögen für den zweiten Durchgang. Bei den treffsicheren Compound-Schützen wurden darüber hinaus die zerschossenen Auflagen ausgetauscht. Danach ging es in die zweite Runde.

Ingo beobachtet das Geschehen an der Schießlinie ganz genau

Ingo beobachtet das Geschehen an der Schießlinie ganz genau 

Gegen 16.30 Uhr war auch der zweite Durchgang beendet. Elke gab die Ergebnisse erneut in ihren Laptop ein, um anschließend das Endergebnis zu errechnen. In der Wartezeit bis zur Siegerehrung bauten die Schützen ihre Bögen ab und räumten gemeinsam die Schießhalle auf.

Alle Schüler und Jugendlichen bekamen eine Urkunde und freuten sich über die erreichten Ergebnisse ihrer ersten Vereinsmeisterschaft.

Unser Nachwuchs freut sich mit Elke über die Ergebnisse und Urkunden

Unser Nachwuchs freut sich mit Elke über die Ergebnisse und Urkunden

Bei der Bogensport-Jugend erzielte Alexander Herbst (Compound) auf Platz eins mit 528 Ringen das beste Ergebnis, gefolgt von Timo Steenfadt (Recurve) mit 421 Ringen auf Platz zwei und unserem jüngstem Teilnehmer Paul Döbertin (Blankbogen) mit 407 Ringen auf dem dritten Platz.

Bei den Erwachsenen erzielten Frank Lange (Compound) 549 Ringe und André Herbst (Blankbogen) 394 Ringe, dicht gefolgt von Carsten Wesel mit 392 Ringen. Bei den Damen erreichte Bianca Mende mit 337 Ringen das beste Ergebnis, Bea Habertag wurde mit 255 Ringen Zweite und Uta Emerich kam mit 188 Ringen auf Platz 3.

Alle Einzelergebnisse sortiert nach Alters- und Bogenklassen sind hier zu finden. Einige Schützen werden nun auch an der Kreismeisterschaft am 26. November in Tornesch teilnehmen und unsere Vereine würdig vertreten.

Es war eine rundherum gelungene Vereinsmeisterschaft 2017, die durch gemeinsames Anpacken beim Auf- und Abbau mit einem reibungslosen Ablauf glänzte. Wir danken allen Teilnehmern und besonders allen Mitgliedern, die bei der Vorbereitung und Durchführung mitgeholfen haben.

Elke Riecken,

Spartenleiterin Bogenschießen des SuS Waldenau

 

Trainingszeiten Bogensport

Trainingsort: Am Schützenplatz 24, 25469 Halstenbek

Wochentag 
    Uhrzeit     Trainingsart      
Dienstag     16.30 - 18.30 Uhr     Jugendtraining     findet in den Sommer- und Winterferien nicht statt!
Dienstag     18.30 - 20.30 Uhr     Erwachsenentraining      
Freitag     18.00 - 20.00 Uhr     freies Training      
Sonntag     13.00 - 15.00 Uhr     freies Training      

Jeden 1. Sonntag im Monat ab 15.00 Uhr findet ein Schnuppertrainung für Interessierte statt. Erwachsene zahlen 5,- € und Jugendliche 2,50 € pro Person direkt vor Ort für die Teilnahme.

Bitte melden Sie sich für das Schnuppertraining an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Halstenbeker Schützenverein e.V.

Am Schützenplatz 24
25469 Halstenbek

Telefon: 0 41 01 / 459 79
Telefax: 0 41 01 / 37 36 86
E-Mail: info@hschv.de

 

Zum Kontaktformular

Aufnahmeantrag

Hier können Sie unseren aktuellen Aufnahmeantrag herunterladen.

 

Antrag herunterladen

Öffnungszeiten | Schiessbetrieb

Montag 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Mittwoch 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Sonntag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr