So erreichen Sie uns:
TELEFON: 04101 / 45979
Bogenschießen im 3D-Parcours
17.Jun.2017 Elke Riecken

Der Parcoursgang der Jugend in Idstedt am 17. Juni 2017 war ein großer Erfolg und hat allen Schützen viel Spaß gemacht.

Bei  bedecktem Himmel  machten wir uns am Samstag mit neun Kids/Jugendlichen in vier Autos auf den Weg nach Idstedt bei Schleswig. Kurz kam die Erinnerung an den ersten Versuch im vergangenen Jahr kam auf. Damals fiel der Termin im wahrsten Sinn des Wortes ins Wasser und wir  mussten ihn in den September verschieben. Nicht so heute: Die Wolken lockerten sich immer mehr auf und einem schönen Tag im Parcours stand nichts im Weg.

Die beiden Trainer mit der Bogenschützenjugend in Idstedt

Am Ziel angekommen wurden die Bögen aufgebaut und Schießhandschuh, Armschutz und Köcher mit Pfeilen an die Bogenschützen gebracht. Der Weg zum Parcours über einen Waldweg wurde in kürzester  Zeit geschafft. Die Vorfreude der jungen Bogenschützen wuchs.

Am Anfang des Bogenschießens steht immer das Einschießen. Dazu wurden vom Parcoursbetreiber Scheiben in den Wald platziert. Die erste Aufregung erlebten wir beim ersten Pfeileholen. Auf der Rückseite einer Scheibe hatten sich Wespen ein Nest gebaut und einer unserer Pfeil steckte mittendrin. Mit aller Vorsicht wurden die Pfeile eingesammelt. In dem zweiten Durchgang ließen wir die Wespennestscheibe lieber aus.

Den Weg durch den Parcours gingen wir in drei Gruppen, begleitet von fünf Erwachsenen. Die dritte Gruppe betrat jetzt Neuland, denn nun wagten sich unsere neusten Mitglieder in das Abenteuer Parcoursschießen.  Die erste Erkenntnis ließ auch nicht lange auf sich warten. Der Waldboden hat so gar nichts mit dem Hallenboden gemeinsam. Der Blick ging durch Licht und Schatten zum Ziel. Alles ungewohnt, aber die Herausforderung wurde gemeistert. Beim Suchen der Pfeile hüpfte plötzlich ein Frosch über den Fuß, ups…, hier ist ja ganz viel los. Weiter drüben war auch noch eine Weinbergschnecke zusehen und Mücken gab es auch reichlich. Eine Gruppe sah sogar eine Schlange.

Weiter ging es zu den anderen Zielen, immer schön den Wegweisern folgend. Mal stand das Ziel tiefer als der Schütze, mal höher. Die Sonne bescherte uns ein interessantes Lichtspiel im Mischwald. Da stand schon mal ein Ziel im dunklen Schatten unter einem Baum und der Schütze in der Sonne oder umgekehrt.  Bei einem Ziel standen die Schützen in einem herunterhängenden Zweig, woanders befanden sich ein  Ast oder auch Bäume in der Schießbahn.

Es war für alle ein erlebnisreicher Tag, nicht nur durch das Bogenschießen, sondern auch durch die Eindrücke in der Natur.  Nach vier Stunden trafen sich alle am Startpunkt wieder. Jeder von uns  Bogenschützen hatte seine Erfolgserlebnisse und viel Spaß und am Ende gingen wir alle mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.

Uns allen war klar: Hier sind wir nicht zum letzten Mal gewesen.

 

Trainingszeiten Bogensport

Trainingsort: Am Schützenplatz 24, 25469 Halstenbek

Wochentag 
    Uhrzeit     Trainingsart      
Dienstag     16.30 - 18.30 Uhr     Jugendtraining     findet in den Sommer- und Winterferien nicht statt!
Dienstag     18.30 - 20.30 Uhr     Erwachsenentraining      
Freitag     18.00 - 20.00 Uhr     freies Training      
Sonntag     13.00 - 15.00 Uhr     freies Training      

Jeden 1. Sonntag im Monat ab 15.00 Uhr findet ein Schnuppertrainung für Interessierte statt. Erwachsene zahlen 5,- € und Jugendliche 2,50 € pro Person direkt vor Ort für die Teilnahme.

Bitte melden Sie sich für das Schnuppertraining an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Öffnungszeiten | Schiessbetrieb

Montag 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Mittwoch 19.00 bis 21.30 Uhr  |  Sonntag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr